zum Inhalt

Gesetzliche Krankenversicherung Test und Vergleich

Gesetzliche Krankenversicherung – Grundleistungen abgesichert

Die gesetzliche Krankenversicherungist eine Pflichtversicherung, denn jeder Verbraucher in Deutschland muss kraft Gesetz über einen Krankenschutz verfügen. Umgesetzt wird diese Krankenversicherung über die gesetzlichen Krankenkassen. Leider ist der gesetzliche Krankenschutz in den letzten Jahren Schritt für Schritt immer mehr zurückgefahren worden, so dass den Versicherten in den meisten Fällen nur noch das absolute Minimum an Grundleistungen zur Verfügung steht.

Grundleistungen der gesetzlichen Krankenkassen

Die Grundleistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind für alle Versicherten deutschlandweit gleich. Sie umfassen, wie der Name bereits vermuten lässt, nur noch grundsätzliche ärztliche Leistungen. Dies führt dazu, dass nur noch minimale Beträge für die Kosten von Behandlung und Medikamenten durch die gesetzliche Krankenkasse übernommen werden, den Rest müssen Sie als gesetzlich Krankenversicherter aus eigener Tasche zuzahlen.

Inzwischen ist es so weit gekommen, dass vielen Medizinern von der gesetzlichen Krankenkasse lediglich ein fester Betrag pro Patient im Monat zur Verfügung steht, diesen Grenzbetrag darf der Arzt dann nicht überschreiten und muss entsprechend einsparen. Eine private Krankenversicherung kann hier ebenso Abhilfe schaffen wie der Abschluss von privaten Krankenzusatzpolicen.

Besonders im Bereich zahnärztliche Heilmethoden werden die meisten Behandlungen nicht mehr zu den Grundleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gezählt. Dies trifft insbesondere beim Zahnersatz zu. Hier können Sie als gesetzlich Versicherter jedoch mit Hilfe einer privaten Zahnzusatzversicherung vorbeugen.

Beispiel für Zusatzkosten eines gesetzlich Krankenversicherten

Wenn Sie als gesetzlich Krankenversicherter beispielsweise wegen einer Grippe Ihren Hausarzt aufsuchen, so müssen Sie zunächst einmal als Zusatzkosten pro Quartal die Praxisgebühr in Höhe von 10 Euro bezahlen. Danach müssen Sie sich, je nach Anzahl anderer Patienten, auf eine längere Wartezeit gefasst machen. Im Anschluss an die Untersuchung wird Ihnen Ihr Hausarzt vermutlich ein Rezept über ein oder mehrere Medikamente ausstellen. Je nachdem, um welche Medikamente es sich dabei handelt, müssen Sie in der Apotheke weitere Zusatzkosten zahlen, nämlich die Differenz zwischen dem Betrag, den die verordneten Medikamente tatsächlich kosten und dem Betrag, den die gesetzliche Krankenkasse übernimmt.

 Zusatzleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung – Wahltarife

Mit Hilfe der Wahltarife versuchen immer mehr gesetzliche Krankenversicherungen, Ihren Versicherten ein höheres Maß an Leistungen zukommen zu lassen, um auf diese Weise eine Abwanderung von gesetzlich Versicherten zu privaten Krankenversicherern  zu unterbinden. Wahltarife bieten Ihnen tatsächlich recht attraktive Anreize, so können Sie beispielsweise zusätzliche Leistungen in allen Gesundheitsbereichen erhalten, die über die Grundleistungen der gesetzlichen Kasse hinausgehen, oder eine Beitragsrückerstattung vereinbaren, wenn Sie in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen Ihrer gesetzlichen Krankenkasse in Anspruch nehmen.

Auch wenn Ihnen Wahltarife in der gesetzlichen Krankenkasse viele Vorteile bringen können, so dürfen Sie dabei nicht vergessen, dass Sie für einen Wahltarif auch höhere Beiträge zahlen müssen. Hier müssen Sie prüfen, ob Sie mit einer privaten Zusatzpolice nicht wesentlich günstiger vorsorgen können.

Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenkasse

Immer mehr gesetzliche Krankenversicherer sind in den letzten Jahren dazu übergegangen, von den gesetzlich Versicherten Zusatzbeiträge einzufordern. Hierbei handelt es sich jedoch eine Einbahnstraße, denn einerseits werden die Beiträge erhöht, ohne dass Sie als Versicherter andererseits eine Erhöhung oder Verbesserung der Ihnen gewährten Leistungen zu erwarten haben. Aus diesem Grund haben Sie, wenn Ihre Krankenkasse einen Zusatzbeitrag verlangt oder Ihren Grundbeitrag erhöht, ein außerordentliches Kündigungsrecht und können entweder zu einer anderen gesetzlichen Kasse oder in eine private Krankenversicherung wechseln. Mit Hilfe von MISTER FINANCE können Sie die PKV bzw. Zusatzpolice finden, die genau zu Ihnen passen.

Vergleich gesetzliche Krankenversicherung – der Einzelfall entscheidet

Ein Vergleich in der gesetzlichen Krankenversicherung muss für Sie als gesetzlich Versicherten im Einzelfall drei Fragen klären: Erstens müssen Sie die Kosten zwischen den einzelnen gesetzlichen Krankenkassen vergleichen. Zweitens müssen Sie prüfen, ob Sie innerhalb Ihrer gesetzlichen Vorsorge einen zusätzlichen Wahltarif benötigen. Drittens lohnt sich für Sie vor allem immer der Vergleich, ob der Wechsel von der gesetzlichen zur privaten Krankenversicherung Ihnen einen Vorteil sowohl bei den Kosten als auch bei den Leistungen einbringt. Ein Vergleich für den Einzelfall ist jedoch für den Laien sehr zeitaufwändig und schwierig. Nutzen Sie darum am besten unseren Krankenversicherungs Vergleich. Er beantwortet Ihre Fragen, vergleicht die Anbieter und Tarife und findet so die richtigen Angebote für Sie.