zum Inhalt

KFZ-Versicherung Test und Vergleich

Alles Wesentliche rund um die KFZ-Versicherung

Im Bereich der KFZ-Versicherung müssen Sie zwischen zwei Arten von Versicherungen unterscheiden: den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen, z.B. der KFZ-Haftpflichtversicherung, und den freiwilligen Versicherungen, beispielsweise der Vollkasko- oder der Teilkaskoversicherung. Auf dieser Seite möchte Ihnen MISTER FINANCE die wichtigsten KFZ-Versicherungen kurz vorstellen und Ihnen zeigen, auf welche Details Sie bezüglich Ihrer KFZ-Versicherung achten sollten. Nutzen Sie unseren kostenlosen KFZ-Versicherung Vergleich, um den KFZ-Versicherungsschutz zu finden, der Sie und Ihr Fahrzeug richtig absichert.

Bedenken Sie bitte, dass die anfallenden Kosten bei einem Verkehrsunfall sehr hoch sind und Sie diese Kosten im Ernstfall wahrscheinlich nicht selbst tragen könnten. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt über eine Autoversicherung bzw. eine Motorradversicherung verfügen.

Haftpflichtversicherung KFZ

Die KFZ- Haftpflichtversicherung ist eine Versicherung, die für jeden Fahrzeugeigentümer obligatorisch ist. Wie in jeder anderen Lebenslage auch, müssen Sie für jeden Schaden, den Sie verursachen, im Rahmen persönlicher Haftung einstehen und diesen auch vollständig begleichen. Da ein Schaden, der durch ein Kraftfahrzeug verursacht wird, in der Regel hohe finanzielle Konsequenzen nach sich zieht, sind Sie, wenn Sie ein Kraftfahrzeug kaufen, vom Gesetzgeber dazu verpflichtet, eine KFZ-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese tritt ein, wenn anderen Personen durch Ihr KFZ ein Schaden zugefügt wird. Die KFZ-Haftpflichtversicherung kommt sowohl für Materialschäden und Reparaturkosten als auch für Personenschäden auf, die Höhe dieser Kosten können mehrere Millionen Euro betragen.


Angebot anfordern

KFZ Kaskoversicherung

Die Kaskoversicherung, auch Fahrzeugversicherung genannt, reguliert Schäden am Fahrzeug des Versicherten. Man unterscheidet sie in Vollkasko- und Teilkasko-Versicherung. Im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung ist die Kaskoversicherung in einigen Ländern keine Pflichtversicherung. Die Kaskoversicherung reguliert Schäden wie beispielsweise die Zerstörung, Beschädigung oder den Verlust Ihres Fahrzeugs.

Die Teilkaskoversicherung deckt Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug ab. Sie sind somit beispielsweise im Brandfall, bei einem Diebstahl oder bei Unwetterschäden versichert. Bei der Teilkaskoversicherung wird kein Schadensfreiheitsrabatt berücksichtigt. Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung ist der Versicherungsschutz zu niedrigeren Prämien erhältlich.

Die Vollkaskoversicherung deckt ebenfalls nur Schäden ab, die an Ihrem eigenen Fahrzeug entstehen. Die Vollkaskoversicherung reguliert jedoch einige Schäden, die bei der Teilkaskoversicherung nicht mit versichert sind. Beispielsweise sind Vandalismus, selbstverschuldete Unfälle und Unfälle, bei denen der Unfallverursacher nicht zu ermitteln ist mitversichert. Zur Berechnung des Versicherungsbeitrages spielt die Schadenfreiheitsklasse und die Höhe der Selbstbeteiligung eine große Rolle. Unser Vergleichsrechner KFZ hilft Ihnen dabei, die richtige Versicherung für Ihr Fahrzeug zu finden.

Bei der Suche nach der passenden KFZ-Versicherung gibt es viele Details zu beachten. Wenn Sie bereits eine KFZ-Versicherung abgeschlossen haben, kann sich auch ein Wechsel für Sie durchaus lohnen. Nutzen Sie daher  unseren KFZ-Versicherungs Vergleich, dieser findet kostenlos und unverbindlich genau die richtigen Angebote für Sie.

Schadensfreiheitsklasse

Ihre Schadensfreiheitsklasse (SF-Klasse) spielt bei der Berechnung Ihrer Beiträge zur KFZ-Versicherung eine große Rolle. Je höher Ihre SF-Klasse ist, desto niedriger sind die Beiträge, die Sie für Ihre KFZ-Versicherung aufwenden müssen. Sie erhalten also einen Schadensfreiheitsrabatt (SF-Rabatt). Ihre Schadensfreiheitsklasse steigt, je länger Sie bei Ihrer KFZ-Versicherung versichert sind und in diesem Zeitraum keinen Schaden geltend gemacht haben. Ihr SF-Rabatt kann Ihnen bis zu 35 Prozent Ihrer Beiträge einsparen, daher kann es sich für Sie durchaus lohnen, für die Reparatur kleinerer Schäden selbst zu bezahlen, statt sie über die KFZ-Versicherung abzuwickeln.