zum Inhalt

Jetzt vergleichen & besten PKV Tarif finden!

Stiftung Warentest / Finanztest hat nach vielen Jahren endlich einen neuen Test der privaten Krankenversicherungen durchgeführt. Insgesamt gibt es fünf Gesellschaften mit der Note „sehr gut“ für verschiedene Berufsgruppen. Wenige Tarife wurden aber auch mit „mangelhaft“ bewertet, da gleiche Leistungen zu hohen Kosten angeboten wurden?

Ihre Vorteile als Privatpatient:

  • Erstklassige Leistungen und niedrige Beiträge
  • Chefarztbehandlung
  • Optimale Behandlungsmethoden
  • Leistungen und Beiträge individuell gestalten
  • Hohe Einsparmöglichkeiten
  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich

STW Zitat

 

   

Hohe Einsparmöglichkeiten

Falls Sie überlegen, ob sich für Sie die private Krankenversicherung oder ein Wechsel innerhalb Ihrer Gesellschaft lohnt, sollten Sie sich unverbindlich von einem Experten beraten lassen. Gemeinsam finden Sie den optimalen Tarif dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das gute Gefühl abgesichert zu sein

Wir helfen Ihnen, einen passenden PKV-Berater zu finden, der mit Ihnen einen Tarif ermittelt, der vom Preis-Leistungs-Verhältnis zu Ihnen passt. Natürlich können sich auch diverse Testsieger aus Fachzeitschriften im Angebot finden.


Anbietervergleich


Diverse Versicherungen können sich im Vergleich vom Experten befinden:

Es gibt unzählige Tarife mit unterschiedlichen Preisen und Leistungsmerkmalen. Definieren Sie gemeinsam mit Ihrem persönlichen Fachberater Ihre Wünsche und Anforderungen und trennen Sie bei den für Sie optimalen. Profitieren Sie beispielsweise von Tarifen, welche die erwirtschafteten Überschüsse am Ende der Vertragslaufzeit an den Versicherungsnehmer auszahlen.


Nützliches Wissen rund um die PKV

 Wer darf sich privat krankenversichern?

Jeder freiberuflich Tätige oder Selbstständige darf sich ohne Einkommensgrenze über eine private Krankenversicherung versichern. Für Arbeitnehmer und Angestellte gilt eine festgesetzte Versicherungspflichtgrenze mit einem Jahresbruttoeinkommen voon über 54.900€ (4.575€ monatlich). Angestellte und Arbeitnehmer, die über diese Grenze hinweg verdienen, können zwischen der freiwilligen Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung wählen. Für Beamte und Ärzte werden spezielle Sondertarife angeboten.

Arbeitnehmer & Angestellte

Profitieren Sie als Arbeitnehmer und Angestellter von dem breiten Leistungsangebot und flexiblen Beiträgen der privaten Krankenversicherung (PKV). Sobald Ihr Einkommen ein Jahr lang über der Versicherungspflichtgrenze liegt, haben Sie die Möglichkeit in die PKV zu wechseln. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist der Beitrag von Ihrem Einkommen abhängig, anders ist dies bei der PKV. Dort bestimmen gewisse Kriterien wie Alter , Gesundheitszustand sowie gewünschte Leistungen den Beitrag. Somit können Sie aktiv Einfluss auf Ihren monatlichen PKV-Beitrag nehmen.

Selbstständige & Freiberufler

Als Selbständiger und Freiberufler brauchen Sie keine Einkommensgrenze beachten, um in die PKV wechseln zu können. Hierdurch profitieren Sie direkt von zahlreichen PKV-Vorteilen wie zum Beispiel kurze Wartezeiten beim Arzt, freie Arztwahl und Kostenerstattung für Zahnbehandlungen.

Ihr PKV-Beitrag wird individuell für Sie zugeschnitten: Durch Ihre persönliche Tarif- und Leistungswahl können Sie ihren Beitrag mitgestalten. Eine Minimierung ist durch eine höhere Selbstbeteiligung möglich.

Beamte 270x148Beamte & Beamtenanwärter

Beamte und Beamtenanwärter sind in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht pflichtversichert. Unabhängig vom Einkommen steht ihnen offen sich in der gesetzlichen oder  privaten Krankenversicherung abzusichern. Anders als bei der privaten Krankenversicherung (PKV), besteht jedoch in der gesetzlichen Krankenversicherung kein Anspruch auf Beihilfe für Beamte. Somit ist die PKV eine günstige Alternative: Sie kostet auf Grund des Beihilfeanspruchs viel weniger, bietet aber sämtliche Leistungsvorteile.

 

Studenten

Zum Studienbeginn haben Studenten die Wahl: Sie können sich in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder in der privaten Krankenversicherung (PKV) versichern. Besonders für Kinder von Beamten und Studenten über 30 Jahre ist die PKV eine günstige Wahl. Zusätzlich profitieren Studenten bei der PKV von einem deutlich größeren Leistungsspektrum.