zum Inhalt

Private Krankenversicherung Selbstständige Vergleich

Selbstständige in der privaten Krankenversicherung – Tarifvergleich

Für Selbstständige ist die PKV hervorragend geeignet. Denn für Sie als Selbstständigen bzw. Freiberufler bietet eine private Krankenversicherung wesentlich mehr Sicherheit als das Weiterführen der GKV als freiwillig gesetzlich Versicherter. Allein das wesentlich höhere Spektrum an Leistungen, welches die PKV umfasst, beschert Selbstständigen und Freiberuflern viele Vorteile, denn wenn Ihre private Krankenversicherung mehr Leistungen trägt, müssen Sie weniger aus eigener Tasche dazu bezahlen. Allerdings müssen Sie als Selbstständiger vor Abschluss Ihrer PKV unbedingt einen umfassenden Vergleich durchführen.


Angebot anfordern

PKV für Selbstständige – Leistungen

Die Leistungen der PKV für Selbstständige sind umfangreich und verlässlich. Denn als Selbstständiger schließen Sie die private Krankenversicherung als sogenannte Vollversicherung ab. Das heißt, dass Ihnen sämtliche Leistungen der PKV zur Verfügung stehen. Folglich können Sie sich auf alle Vorteile eines Privatpatienten freuen, egal ob es sich um die freie Wahl des Arztes, bestimmte Behandlungsmethoden und Medikamente oder Zahnersatz handelt.

PKV für Selbstständige – Zusatzleistungen

Als Selbstständiger sollten Sie für Ihre PKV unbedingt bestimmte Zusatzleistungen einschließen lassen beziehungsweise private Zusatzpolicen ergänzend zu Ihrer privaten Krankenversicherung abschließen. Zu den wichtigsten Zusatzleistungen oder Zusatzpolicen für Selbstständige gehören zweifellos die Krankentagegeld- und die Krankenhaustagegeldversicherung. Denn als Selbstständiger haben Sie ja keinen Arbeitgeber, der Ihnen eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bewilligen kann. Einen guten Ersteinblick liefern Ihnen die PKV Test von unabhängigen Instituten.

Auch wenn Ihnen die private Krankentagegeldversicherung einen umfassenden Schutz vor dem Ausfall Ihres Arbeitseinkommens als Selbstständiger bietet, Sie ist die falsche Versicherung für den Fall, dass Sie berufsunfähig werden. Hierfür ist die private Berufsunfähigkeitsversicherung zuständig.

PKV für Selbstständige – Beiträge

Ihre Beiträge werden bei der PKV für Selbstständige, anders als bei der GKV, nicht aus Ihrem Einkommen, sondern vielmehr mit Hilfe der Angabe Ihres Alters, Ihres Berufes, Ihres aktuellen Gesundheitszustandes sowie Ihrer bisherigen Krankengeschichte. Grundsätzlich gilt: Je jünger und gesünder Sie sind und je ungefährlicher Ihr Beruf ist, desto niedriger sind die zu erwartenden Beiträge für Ihre private Krankenversicherung. Bei Zusatzpolicen wie beispielsweise einer Krankentagegeldversicherung kommt es bei der Berechnung außerdem darauf an, wie hoch die Zahlungen sein sollen, die Sie für den Leistungsfall mit Ihrer PKV vereinbart haben.

PKV für Selbstständige Vergleich

Wenn Sie eine PKV für Selbstständige abschließen möchten, müssen Sie zunächst sämtliche in Frage kommenden privaten Krankenversicherer am Markt einem genauen Vergleich unterziehen. Ein umfassender Vergleich von privaten Krankenversicherungen kostet nicht nur Zeit, sondern Sie als Selbstständigen auch im wahrsten Sinne des Wortes Geld. Aus diesem Grund möchten wir Selbstständigen unbedingt die Nutzung unseres kostenlosen PKV Vergleich empfehlen. Dieser findet schnell und unverbindlich die richtige PKV Selbstständige für Sie.