zum Inhalt

Private Krankenversicherung Vergleich

Die Top-Anbieter der Privaten Krankenversicherung – wir vergleichen für Sie!


Ganz einfach – in nur einer Minute zum Vergleichsangebot

  • Günstige Tarife ab 58,- EUR/Monat
  • PKV Testsieger im Vergleich
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Rundum Schutz vor Gesundheitskosten
  • Mit ”Geld-zurück-Bonus” bei vielen PKV Tarifen

Persönliche Beratung am Telefon

040 / 303 979 – 79

Mo – Fr. 9h-17h zum Ortstarif aus dem Festnetz

Häufige Fragen zum Thema private Krankenversicherung

Was ist eine private Krankenversicherung?

Eine private Krankenversicherung schützt Sie vor steigenden Gesundheitskosten. Indem die PKV für mehr Leistungen aufkommt, als eine gesetzliche Krankenversicherung, können Sie sich mit ihrer Hilfe die hohen Zuzahlungen für teure Behandlungen, beispielsweise Zahnersatz oder Chefarztbehandlung im Krankenhaus, einfach sparen.

Welche weiteren Vorteile habe ich als Privatpatient?

Als Privatpatient haben Sie neben dem reinen Kostenvorteil gegenüber Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung eine ganze Reihe weiterer Vorteile. So werden Sie beispielsweise bei Ärzten bevorzugt behandelt, müssen keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen und müssen keine Überweisung Ihres Hausarztes vorlegen, falls Sie wegen einer Erkrankung einen Spezialisten aufsuchen möchten.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine PKV erfüllen?

Um sich privat krankenversichern zu können müssen Sie entweder Beamter bzw. Selbstständiger sein oder in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis ein Einkommen erzielen, welches oberhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt. Erfüllen Sie eine dieser drei Voraussetzungen, können Sie eine private Krankenversicherung abschließen und sich so alle Vorteile sichern.

Was ist die Versicherungspflichtgrenze?

Die Versicherungspflichtgrenze legt fest, ab welchem Mindesteinkommen Angestellte in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis frei zwischen gesetzlicher und der privaten Krankenversicherung wählen können. Die Versicherungspflichtgrenze wird jedes Jahr neu festgesetzt. Für Versicherte, die sich privat krankenversichern möchten, ist jedoch nur die Versicherungspflichtgrenze des Jahres, in welchem sie von der GKV in die PKV wechseln möchten, entscheidend.

Wie hoch sollte das Leistungsniveau einer PKV sein?

Die Höhe des Leistungsniveaus Ihrer PKV sollte keinesfalls zu niedrig angesetzt werden, auch wenn niedrigere Leistungen auch niedrigere PKV Beiträge bedeuten. Denn falls Sie einmal eine teurere Behandlung benötigen, nützt Ihnen eine private Krankenversicherung mit niedrigem Leistungsniveau nichts, da nur Kosten für die Behandlungen übernommen werden, welche das Leistungsniveau Ihrer PKV auch tatsächlich umfasst.

Über 60 Anbieter im Vergleich: