zum Inhalt

Berufsunfähigkeitsversicherung – schon für Berufsanfänger wichtig

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den drei wichtigsten Versicherungen für Berufsanfänger. Dies erklärt Bianca Boss vom Bund der Versicherten in einem Interview mit Focus Money.

Neben der Berufsunfähigkeitsversicherung sind vor allem die Krankenversicherung und eine private Haftpflichtversicherung für Berufsanfänger dringend erforderlich. Mit Hilfe der BU-Versicherung können sich Berufsanfänger wirkungsvoll vor den finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit schützen. Denn Berufsunfähigkeit bedroht nicht nur ältere Arbeitnehmer, sondern das Risiko von Berufsanfängern ist genauso hoch.

BU-Versicherung so früh wie möglich

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schon für Berufsanfänger und Azubis, ist heutzutage wichtiger denn je, wie Boss im Focus Money Interview erklärt. Denn gerade für junge Leute ist der Weg bis zum Erreichen des Rentenalters am längsten und somit der Zeitraum, in dem Berufsunfähigkeit droht, besonders groß. Ohne Berufsunfähigkeitsversicherung laufen Berufsanfänger Gefahr, schon in jungen Jahren berufsunfähig zu werden und dann viele Jahre von niedriger staatlicher Unterstützung abhängig zu sein.

BU-Hilfen des Staates minimal

Wer berufsunfähig wird und keine private Vorsorge in Form einer Berufsunfähigkeitsversicherung getroffen hat, ist auf staatliche Hilfe in Form der Erwerbsminderungsrente angewiesen. Diese ist jedoch minimal. Sie beträgt im Höchstfall 30 Prozent des letzten Bruttoeinkommens der Betroffenen. Dieser Betrag ist schon für Berufstätige mit mittleren oder höheren Einkommen zu gering, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Für Berufsanfänger, deren Anfangsgehalt in den meisten Fällen höchstens etwas über 1000 € liegt, sind die Folgen verheerend.

Ohne BUV droht Berufsanfängern Abstieg in Hartz IV

Für Berufsanfänger ohne Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Aussicht, in Zukunft ihren Lebensunterhalt von einem Betrag zwischen 300 € und 500 € bestreiten zu müssen, besonders düster. Da dieser Betrag nicht ausreichen wird, um ihre Lebenshaltungskosten zu finanzieren, droht Berufsanfängern schon früh die Abhängigkeit von Sozialleistungen und Hartz IV.

Sicherheit für Berufsanfänger durch die BU-Versicherung

Berufsanfänger, die einen guten Berufsunfähigkeitsversicherung Tarif abgeschlossen haben, müssen die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit wesentlich weniger fürchten. Denn ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt ihnen ohne wenn und aber die vertraglich vereinbarte BU-Rente aus, wenn sie berufsunfähig werden. Ein wichtiges Stück Sicherheit für die Zukunft.

Berufsunfähigkeitsversicherung vor Abschluss unbedingt vergleichen

Berufsanfänger sollten Berufsunfähigkeitsversicherungen vor dem Abschluss unbedingt vergleichen. Dies rät der Bund der Versicherten (BdV) dringend. Im Interview mit Focus Money erklärt Bianca Boss, warum: Da es viele verschieden BU-Anbieter gibt, von denen fast jeder wiederum unterschiedliche BU-Tarife anbietet, sollten Berufsanfänger unbedingt einen genauen BU-Vergleich durchführen. Einerseits, um sich nicht zur Zahlung unnötig hoher Beiträge zu verpflichten, vor allem aber, um sich die besten Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung für den Ernstfall zu sichern.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie