zum Inhalt

Stern: Privatpatienten gegenüber Kassenpatienten weit im Vorteil

Versicherte eine privaten Krankenversicherung genießen gegenüber den Mitgliedern einer gestzlichen Krankenkasse eine große Zahl an Vorteilen, das berichtet der Stern im Artikel „Zwei-Klassen-Medizin auf hohem Niveau“. Zwar sei das deutsche Gesundheitssystem als solches im internationalen Vergleich ohnehin in der Rolle des Vorreiters, dennoch schlägt die PKV die gesetzlichen Kassen immer noch um Längen.

Die Vorteile des privat Krankenversicherten gegenüber dem gesetzlich Versicherten werden im Artikel sehr genau beschrieben. Denn auch wenn die Gesundheitsversorgung von Kassenpatienten in Deutschland als gut zu bezeichnen ist, sind ihnen Privatpatienten immer mindestens um einen Schritt voraus. So bekommen Privatpatienten etwa wesentlich schneller einen Termin beim Spezialisten, sind von der Praxisgebühr befreit, haben Anspruch auf Chefarztbehandlung, Einbettzimmer in der Klinik und hochwertigen Zahnersatz.

Die gesetzliche Krankenkasse – Leistungskürzungen und Beitragserhöhungen

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung werden umso deutlicher, wenn man bedenkt, dass die gesetzlichen Krankenkassen leider immer mehr im negativen Sinne auf sich aufmerksam machen. Einerseits werden immer mehr Leistungen gekürzt, andererseits werden in regelmäßigen Abständen die Beiträge der Versicherten erhöht. Diese Entwicklung haben Kassenpatienten vor allem in den letzten Jahren immer deutlicher zu spüren bekommen. Nun droht ihnen zu den gesetzlich festgesetzten Mindestbeiträgen noch die Erhebung eines Zusatzbeitrages, dass dieser jemals wieder abgeschafft wird, ist nicht zu erwarten.

Die private Krankenversicherung – wer jung einsteigt, spart bares Geld

Die PKV ist besonders für junge Leute interessant, denn wer sich früh krankenversichert, spart nicht nur am Anfang, gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse, Beiträge ein, sondern auch im Alter. Dies liegt daran, dass eine private Krankenversicherung für ihre Versicherten sogenannte Altersrückstellungen bildet, welche sich dann positiv auf die Beitragshöhe in späteren Jahren auswirken. So können junge Privatpatienten von Anfang an die Vorteile der PKV nutzen, ohne in der Zukunft exorbitante Beitragserhöhungen seitens ihrer privaten Krankenversicherung fürchten zu müssen.

Vor Einstieg in die PKV – Beitrags- und Leistungsvergleich sind unverzichtbar

Wer mit Hilfe einer privaten Krankenversicherung effektive Vorsorge gegen steigende Gesundheitskosten treffen möchte, kommt um einen genauen Beitrags- und Leistungsvergleich nicht herum. Denn auch wenn die PKV, wie dem Stern Artikel klar zu entnehmen ist, gegenüber der GKV den Versicherten das Mehr an Leistung bietet, ist nicht jeder PKV Tarif genau wie alle anderen. Darum kommt es auch bei der PKV nicht nur allein auf die angebotenen Leistungen und die Höhe der Beiträge an, sondern auch der Inhalt des jeweiligen Vertrages an.

Viele Interessierte scheuen jedoch den genauen Vergleich, da dieser immer noch als zeit- und arbeitsaufwändig betrachtet wird. Dies ist heutzutage jedoch nicht mehr zu befürchten, denn mit dem PKV Vergleichsrechner können Leistungen, Beitragshöhe und Vertragsklauseln der einzelnen PKV Tarife genau verglichen werden, so dass jeder Interessierte genau die private Krankenversicherung findet, die genau seinen Vorstellungen entspricht. Auch ein Blick auf die aktuellen PKV Testsieger, etwa der Ökotest oder der Stiftung Warentest kann sich lohnen, ein Ersatz für die Nutzung des PKV Vergleichsrechners ist dies jedoch nicht.

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie