zum Inhalt

Riester-Check soll Durchblick in Riester Verträge schaffen

Es gibt viele Angebote für eine private Altersvorsorge. Doch Unternehmen bieten den Verbrauchern häufig einen Riester Vertrag an, in dem die Kosten sehr hoch sind und die Erträge kaum nennenswert erscheinen. Die Verbraucher wissen oft nicht, auf was sie bei einem Vertragsabschluss achten müssen. Die Kosten, die auf den Verbraucher zu kommen, sind an zu vielen unterschiedlichen Stellen des Riester Vertrages aufgelistet, wodurch man leicht den Überblick verliert.

Riester-Check zur Klarheit für Riester Verträge

Die Regierung verlangt jetzt, dass die Riester Verträge übersichtlicher werden. Deshalb soll es zukünftig einen Riester-Check geben. Auf diesem sind die Kosten der verschiedenen Riester Verträge aufgelistet. Dadurch erhält der Verbraucher einen Überblick, welche Kosten er zahlen muss und kann die verschiedenen Angebote vergleichen. Somit bekommt der Verbraucher genau den Vertrag, der am besten zu ihm und seiner Lebenssituation passt.

Viele Riester Angebote haben schlecht abgeschnitten

Das unabhängige Institut Stiftung Warentest testete verschiedene Riester Verträge von unterschiedlichen Versicherungen. Von 29 Angeboten erhielten lediglich 5 die Bewertung „gut“. Der Grund hierfür sind die zu hohen Kosten, die von den Unternehmen verlangt werden. Hinzu kommt der geringe Ertrag, den der Verbraucher nach einem solchen Vertragsabschluss erhalten sollte. Das Gegenteil hiervon sind die Verträge der Unternehmen mit einer guten Bewertung. Die Erträge vielen hier um 17% höher aus.

Regierung fordert Riester-Check

Um den Verbraucher vor zu hohen Kosten zu schützen, fordert die Regierung jetzt einen Riester-Check. Die Versicherung Unternehmen werden dazu verpflichtet, dieses Dokument an die Verbraucher auszuhändigen. Die Regierung will, dass die Verbraucher dadurch einen Überblick über die Kosten der verschiedenen Riester Angebote erhalten. Der Riester-Check wird bei allen Unternehmen gleich gestaltet sein. Er soll die gleiche Kostenauflistung, Informationen über verschiedenen Zusätze und das Beispiel einer Modellrechnung, enthalten. Nur die Kosten selbst sind unterschiedlich, da sie bei jedem Unternehmen unterschiedlich ausfallen.

Die Verbraucher erhalten auf diese Weise alle Informationen über die Renditemöglichkeiten und über Anlagerisikos. Die Kosten werden allerdings nicht in genauen Zahlen aufgelistet. Das liegt daran, dass viele Kosten von den Beträgen abhängen, die der jeweilige Verbraucher für seinen Riester Vertrag einzahlen will. Dadurch kann kein Durchschnitt gebildet werden und diese Angaben werden somit nur in Form eines Prozentsatzes aufgelistet.

Kosten der Riester Verträge werden von unabhängigen Stellen berechnet

Die Verbraucher gehen mit einem Riester Vertrag ein hohes Risiko ein. Damit sie einen optimalen Vergleich der Verträge erhalten und den besten Riester Vertrag für sich abschließen können, sollen die Angebote der Verträge von unabhängigen Stellen berechnet werden. Dadurch soll verhindert werden, dass die Unternehmen bei den Kosten für  ihren Riester-Check nicht noch rasch vor dessen Durchführung nachbessern. Dies bietet dem Verbraucher einen zusätzlichen Schutz vor einem Riester Vertragsabschluss, bei dem zu hohe Kosten auf ihn zukommen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie